All Kooperation Lifestyle

|Lifestyle| Weihnachtsgedanken mit Pilot #jointhemovement*

Dreaming-in-Berlin-Beautyblog-Influencer-Lifestyle-Pilot-Pen-Kooperation-4

Wer es geschafft hat bis jetzt zu ignorieren, dass Weihnachten gar nicht mehr so lange hin ist – herzlichen Glückwunsch, ihr habt bis hierher alles richtig gemacht, aber wenn wir ehrlich sind, langsam aber sicher darf man schon einmal daran denken, dass es sooo viel Zeit bis zum Fest dann doch nicht mehr ist.

Und ja, das heißt auch, dass man sich langsam aber sicher doch mal Gedanken darum machen sollte, was so auf den Wunschzetteln steht. Aber ich muss zugeben, mir bereiten weniger die Geschenke Sorge, die andere Leute von mir bekommen, als die, die ich von anderen Leuten bekomme.

Dreaming-in-Berlin-Beautyblog-Influencer-Lifestyle-Pilot-Pen-Kooperation-1

Jedes Jahr wieder werde ich gefragt, was ich haben möchte, jedes Jahr wieder stehe ich etwas ratlos da und zucke mit den Schultern, weil mir natürlich zwischen Tür und Angel eher nichts einfällt, was ich uuuunbedingt haben möchte, aber alle, von der Oma bis zur Schwiegermutti wollen wissen, was sie mir abseits von Geld oder einem Douglasgutschein schenken könnten.

Und ja, ich bin absolut für das Schenken und ich finde es auch völlig legitim Geld oder Gutscheine zu schenken, besonders dann, wenn jemand sich das explizit wünscht, weil vielleicht eine größere Anschaffung ins Haus steht, bei der man etwas Unterstützung bräuchte. Aber ich verstehe auch die Oma die jedes Jahr wieder fragt, ob ich nicht einmal einen richtigen Wunsch haben kann. Denn ja, Geschenke einpacken ist toll und Geschenke auspacken noch toller.

Dreaming-in-Berlin-Beautyblog-Influencer-Lifestyle-Pilot-Pen-Kooperation-3

Ich habe gern etwas in der Hand, ein Buch, eine neue Bratpfanne, Bettwäsche, einen lang gewünschten Highlighter, ganz egal, ich freue mich einfach, wenn ich etwas auspacken kann, vielleicht nicht ganz genau weiß, was es da ist was ich bekomme und dann mega happy bin, wenn ich endlich in den Händen halte, was ich so lange schon gern haben wollte.

Denn das sind die Geschenke, die man nie so richtig vergisst, die, die man lange wollte und die man dann endlich bekommen hat.

Eines dieser unvergessenen Geschenke war übrigens ein rosafarbenes Barbiemobil. Monatelang stand es ganz oben auf meiner Wunschliste und meine Eltern sowie meine Großeltern ignorierten diesen Wunsch beharrlich, ich glaube insgeheim haben sie Barbies gehasst, zumindest von meiner Mama und meiner Oma brauchte ich dahingehend nichts zu erwarten. Der Opa ließ sich mal zu einer Märchenhaarbarbie Meerjungfrau überreden, die habe ich übrigens ziemlich geliebt, genauso, wie das Barbiemobil, dass schon so lange auf meiner Wunschliste stand.

Dreaming-in-Berlin-Beautyblog-Influencer-Lifestyle-Pilot-Pen-Kooperation-2

Und dann war Heilig Abend, bei uns lief das immer so, dass ich die Geschenke schon am Nachmittag bekam, weil es danach in die Kirche ging und danach zur Oma in die Gaststätte, wo die ganze Familie zusammenkam, Geschenke überreichte und gut gegessen hat (das ist übrigens bis heute mein perfektes Weihnachten – zusammen mit einem großen Teil der Familie, da wo wir schon immer gefeiert haben – das ist für mich der Inbegriff von „Zuhause“.) Nun ja, auch in dem Jahr war das wieder so und dann war es also endlich um 15 Uhr und ich durfte Geschenke auspacken. Reichlich aufgeregt war ich, habe ich die Hoffnung doch nie ganz aufgegeben, dass unter dem Geschenkeberg vielleicht das heißersehnte rosa Barbiemobil sein könnte. Und tatsächlich, es gab da dieses eine Päckchen, Größe passte, das Grinsen von Mama und Papa passte – ich hatte es tatsächlich bekommen, mein mit meinen zarten 6 Jahren, größter Wunsch wurde erfüllt, da stand es vor mir, das Barbiemobil, hellrosa und pink – ein Träumchen, zumindest für mich, Papa und Mama fanden es weniger amüsant, dass ich 5 Minuten bevor die Kirche losging immer noch damit beschäftigt war den Picknickkorb und die Motorhaube zu bekleben, aber was sollte das schon, ich hatte mein perfektes Geschenk…

Dreaming-in-Berlin-Beautyblog-Influencer-Lifestyle-Pilot-Pen-Kooperation-5

Und weil es manchmal eben gar nicht so leicht ist die richtigen Geschenke zu finden, gibt’s bei mir fast jedes Jahr einen Wunschzettel, manchmal digital als Mail und manchmal, so wie auch dieses Jahr, als wirkliches Schriftstück, das dann alle Interessierten per Bild geschickt bekommen.

Und nun ist es ja so, dass man grade zur Weihnachtszeit nicht nur an sich, sondern auch an die Menschen und vor allem Kinder denken sollte, denen es nicht so gut geht wie uns, hat PILOT eine schöne Aktion #jointhemovement ins Leben gerufen. Für jeden Wunschzettel, den ihr hier hochladet, spendet PILOT 50Cent an den Verein Kinderlachen e.V., der damit Kindern, denen es nicht so gut geht, auch einige ihrer kleinen und größeren Wünsche erfüllt.

Also ich hab meinen Wunschzettel schon eingereicht, ich hoffe ihr seid auch dabei und erfüllt damit Kindern ihre Wünsche.

Was steht dieses Jahr auf eurer Wunschliste? Habt ihr Weihnachten schon auf dem Schirm oder seid ihr noch gar nicht in Weihnachtsstimmung?

*in Kooperation mit Pilot

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Diese Seite verwendet Cookies (siehe Datenschutzerklärung) um Anzeigen zu personalisieren und Datenströme zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close