Browsing Category

Others

All Fashion Others

Frischer Frühlingslook mit großen Prints und Basicklassikern

Albamoda

In den letzten Tagen wurde ich vom berliner Wetter so richtig sonnenverwöhnt, kühl war es, immerhin ist es Februar, aber ich habe die ersten Frühblüher entdeckt und generell hatte ich eher das Gefühl im April zu sein als noch mitten im Winter.

Und trotz dessen, dass es jetzt wieder recht ungemütlich ist, habe ich Sehnsucht nach frischen frühlingshaften Farben und ein bisschen frischem Wind im Kleiderschrank. Ich bin also in Onlineshops auf die Suche nach ein paar hübschen Teilen gegangen und möchte euch diese heut zeigen.

Für sonnige Tage die trotzdem noch nicht all zu heiß sind, darf es bei mir gern noch eine Hose sein. Stoffhosen mag ich persönlich weniger, ich liebe Denim dafür viel zu sehr. Je figurbetonter desto besser, wenn die Jeans dann noch darauf ausgelegt ist einen hübschen Popo zu zaubern, dann finde ich das umso feiner. (Mit einem klick aufs Bild gelangt ihr zu den Produkten)

Genauso wie für Jeans, kann ich mich für tolle Sneaker begeistern. Allerdings ist da mein Credo, dass ich lieber etwas unauffälligere Teile mag, die ich möglichst vielseitig einsetzen kann – daher passt das Sneaker Modell Purvesia von Sioux perfekt zu diesen Ansprüchen.

Die Jette Handtasche ist, wie die Schuhe auch, schwarz, edel und zeitlos und durch ihre Größe genau das Richtige, wenn man einfach nur einen Kaffe mit einer Freundin trinken will und nicht tausend Kleinigkeiten transportieren muss.

Umhängetasche mit Variante als Bauchtasche Jette Push Up Jeans mit figurgünstiger Schnittführung Alba Moda Sneaker Purvesia-704-XL Sioux

Was die Oberteile angeht darf es nun etwas bunter werden, ich habe mir drei Favoriten ausgesucht, zum einen, diesen wunderschönen Oui Pulli, der von Vorn noch recht unscheinbar wirkt, aber der Rücken ist wirklich der Knaller, aber ebenso wie für Querstreifen kann ich mich auch für große, etwas undefinierbare bunte Prints begeistern, die diese Seidensticker Bluse liefert, aber auch etwas kleinere, definierbare Prints, wie diese blauen Knoten auf einer weißen Alba Moda Tunika haben es mir angetan.

Pullover im Regenbogendessin OUIBluse mit großflächigem Blumendruck SeidenstickerTunikabluse mit maritimem Druck Alba Moda

Welche Teile fehlen euch für den perfekten Frühlingslook im Kleiderschrank? Würdet ihr einen meiner Favoriten auch tragen?

All Fashion Others

Bowler, Schlapphut oder Turban – modische Hüte gehen immer

Hutshopping

Sich fashiontechnisch mal ein Bisschen was trauen? Ohne die Gefahr, in den neuen Schuhen, die einfach viel zu hoch sind, zu stolpern, ohne die Gefahr, dass man gefragt wird, aus dem Schrank welcher Oma man dieses Printteil gezogen hat? Wie wäre es dann also mit einem Hut? Bei Hutshopping habe ich mich einmal umgesehen, neben dem was wir klassischerweise unter Hüten verstehen sind auch noch Mützen, Turbane, Bandanas und vieles mehr geboten – die Auswahl ist riesig und deswegen zeige ich euch mal ein paar meiner Favoriten. Egal was für eine Art der Kopfbedeckung man sucht, hier wird man definitiv fündig.

Hüte können aus einem recht simplen Outfit einen absoluten Hingucker machen und wann immer ich Menschen mit Hüten sehe, empfinde ich diese Art der Kopfbedeckung als absolut stylisches Teil, egal ob meine beste Freundin mit ihrem Bowler oder mein Anatomieprofessor mit seinem schwarzen, leicht cowboymäßig anmutendem Hut – die Träger kleidet der Hut meistens ausgezeichnet und ich finde man dürfte da noch viel mutiger sein und Hüte viel häufiger tragen.

Calapina_Flapper_Schlapphut_by_Seeberger Kalisa_Baumwoll_Turban_by_McBURN Melange_Glocke_Schlapphut_by_Lierys

Ein weißer, sehr eleganter Strohhut, das ist der Calapina Flapper von Seeberger – mich erinnert dieses Modell unweigerlich an Rafaello Werbung, und den perfekten Strandurlaub mit türkisfarbenem Wasser und Palmen die sich in einer leichten Brise wiegen…

Ganz anders der Kalisa Baumwollturban von McBurn – schon manches Mal habe ich in Berlin eine Frau gesehen, die einen Turban getragen hat und ich finde es wirklich fantastisch.Abgesehen davon, dass es vermutlich jeden Bad-Hair-Day kaschieren kann, finde ich die Teile einfach zu mega toll, aber gut, mein hang zu den 20er und 30er Jahren hat do wohl einen nicht geringen Einfluss drauf.

Dass ich Schlapphüte mag, erkennt man wohl spätestens mit dem Melange Gocke von Lierys. Ein tiefer Burgunderton, der zu Brauntönen oder schwarz gehaltenen Outfits passt. Für mich ein absoluter Klassiker, durch das Band aber mit einem kleinen Twist.

Reindeer_Multicolour_Bommelmuetze_by_Lipodo Woolmark_Damenbaske_by_Seeberger Majlona_Walkhut_mit_Biesen_by_Lierys

Wie schon erwähnt gibt es nicht nur Hüte, die unsere Aufmerksamkeit catchen, sondern auch tolle Mützen, sowie diese Reindeer Multicolour Bommelmütze von Lipodo. Ich würde sagen, alles was in Richtung Norwegermütze geht, geht einfach immer.

Genauso wie Norwegermützen, gehen auch Baskenmützen immer, so wie diese Woolmark Damenbaske von Seeberger. Absolut ein Klassiker und das nicht zu Unrecht. Baskenmützen funktionieren einfach zu so vielen Köpfen und zu so vielen Outfits, in hellblau erobern sie mein Herz dann im Rekordzeit.

Wieder ein wenig altmodisch kommt der Majlona Walkhut mit Biesen von Lierys daher. Aber auch diese etwas spezieller anmutende Hutart habe ich in den letzten Wochen häufiger mal gesehen und das hing nicht immer mit einer Mottoparty zusammen. Auch hier gilt wieder, es gibt Frauen, die diese Modelle so ausgesprochen gut kleiden, dass ich fast ein bisschen neidisch werde…

Tragt ihr Hüte? Wenn ja, welche Hutarten bevorzugt ihr? Seid ihr farbtechnisch kreativ oder findet ihr, dass der Hut allein Statement genug ist?

 

All Lifestyle Living Others

Geschenkideen für Feinschmecker und Küchenhelden

Unbenannt

Ich gebe es zu, ich bin schon fast im Weihnachtsmodus angekommen. Schien zwar gestern noch die Sonne,  so hab ich heut die ersten Lebkuchen in diesem Jahr gekauft und und langsam aber sicher macht sich Weihanchtsstimmung breit.

Aber Weihnachten heißt zugleich natürlich nicht nur Besinnung, sondern oft auch Stress, vor allem, wenn es um die Geschenke für unsere Lieben geht.

Ich bin kein Fan von größer, teurer, besser, ich mag gut ausgesuchte Geschenke, die zu den Ansprüchen der jeweiligen beschenkten Person passen. Meine Eltern zum Beispiel beschenke ich sehr gern zusammen, denn beide kochen sehr gern und essen sehr gern. Ich gebe zu, ich selbst profotiere natürlich auch sehr davon, wenn meine Eltern wieder in der Küche zaubern.

Was für mich persönlich bei Geschenken wichtig ist, ist Qualität und Langlebigkeit. Ich setze gern auf qualitativ hochwertige Produkte, von Firmen, bei denen man aus der Erfahrung her weiß, dass sie einem ewig lange Frreude bereiten werden. An dieser Stelle macht sich das immer ökologischer und grüner werdende Herz bemerkbar.

Ich möchte mit Sinn und Verstand und vor allem nachhaltig schenken, langlebig und sinnvoll sollen die ausgesuchten Schätze sein. Weil es manchmal gar nicht so einfach ist, wirklich schöne Gescenke in diesem Bereich zu finden, habe ich mich mal für euch auf die Suche begeben.

138x01 106k05 988c10

Meine Mutter lieb es Brot selbst zu backen, jede Woche wird der angesetzte Sauerteig wieder zu wunderbar frischem Brot verbacken, dass dann mit der Oma und mit mir geteilt werden muss. Eine Platte für den Ofen, auf der das Brot backen noch viel besser gelingt, wäre meine erste Idee. Außerdem genießt meine ganze Familie liebend gern einen Abend bei italienischen Vorspeisen und alle außer mir, genehmigen sich dann auch noch ein Gläschen Wein. Was bietet sich also besser an, als ein hochwertiges, kaltgepresstes Olivenöl und wunderschöne, robuste Weingläser. So hübsch die dünnwandigen Gläser mit langen Stielen sein können, sie brechen sehr schnell, weswegen sie nicht meine erste Wahl wären.

500c02kr_1108x03082n01

Mein Vater ist ein leidenschaftlicher Koch und absolut verlässliche Küchenutensilien sind ein absolutes Muss für ihn. Wiegemesser und Mörser-Mühle um feine Kräuter und Gewürze ganz frisch in die Gerichte geben zu können und fabelhafte Aromen zusammenzustellen. Außerdem liebäugelt er schon seit einiger Zeit mit den Produkten der Firma Le Creuset – eine Pfanne für die Zubereitung buttrig weicher Steaks wäre hier also auch eine tolle Wahl.

09yx14 906g02_1 066g01

(Bildquelle via HagenGrote)

Und beim Stöbern habe ich natürlich auch noch einige Dinge gefunden, die ich sehr toll finde, und über die ich mich sehr freuen würde. Frischhaltebeutel für Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch zum Beispiel – all zu häufig bekomme ich solche Dinge nur in relativ großen Packungen im Supermarkt und schaffe es dann gar nicht, alles aufzuessen, bevor es sprosst. Diese Beutel würden dahingehend also sehr helfen. Die Kamel-Teekanne besitze ich schon und liebe sie heiß und innig, in diesem Beitrag könnt ihr sie zum Beispeil sehen. Außerdem lachten mich die Sprossengläser sehr an, ich versuche mich im Moment deutlich mehr meiner Ernährung zu widmen und Sprossen gehören zu vielen gesunden Gerichten einfach dazu.

Habt ihr schon Ideen für eure Lieben? Welche Personen in eurer Familie oder eurem Freundeskreis stellen euch immer vor die größte Herausforderung?

All Events Others

|Christmas| Einmal einen Weihnachtsbaum direkt ins Wohnzimmer bitte*

Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, welche Faktoren vor Weihnachten üblicher Weise in Stress ausarten? So etwas, wie das Geschenkekaufen, die vielen Familienmitglieder treffen und natürlich die nötige Weihnachtsdeko besorgen und aufstellen.

Christbaum - Weihnachtsbaum - Christmastree - Tannenbaum - Nordmanntanne - nachhaltig produziert - Tante Tanne

Grade in Berlin und ohne Auto, finde ich es persönlich recht schwierig, wenn es um den Weihnachtsbaum geht. Letztes Jahr hatte ich ein Miniauto und musste mich ziemlich abplagen – dieses Jahr habe ich etwas viel besseres für mich finden können.

Denn wusstet ihr, dass man Weihnachtsbäume auch direkt an die Haustür liefern lassen kann? Und dass diese wundervolle Nordmanntannen aus einem nachhaltigen Anbau in Niedersachsen sein können?

Nein, na dann passt mal auf…

Tante Tanne – wer ist das denn?

Der Onlineshop Tante Tanne hat es sich zur Aufgabe gemacht, uns die stressige Weihnachtszeit etwas angenehmer zu gestalten, indem der perfekte Weihnachtsbaum bis nach Hause geliefert wird.

Die Nordmanntannen, die Tante Tanne verschickt, sind alle handverlesen und kommen direkt aus Deutschland. Keine weiten Wege also, und der Frische kommt das natürlich auch zu Gute. Außerdem sind die Bäume nachhaltig angebaut und so muss man kein schlechtes Gewissen haben, wenn man seine Wohnung mit einem tollen Christbaum verschönert.

Was gibt’s da so?

Bei Tante Tanne bekommt man Weihnachtsbäume in verschiedenen Größen

  • S – 100cm – 19.90€
  • M – 125cm – 29.90€
  • L – 150cm – 39.90€
  • XL – 175cm – 59.90€

Christbaum - Weihnachtsbaum - Christmastree - Tannenbaum - Nordmanntanne - nachhaltig produziert - Tante Tanne

Außerdem gibt’s auch gleich passend arrangierte Schmucksets für den Baum dazu. 3 verschiedene Farbvarianten bietet Tante Tanne an, von klassisch bis modern wird jeder fündig. Außerdem sind die Sets auf die jeweils gewünschte Baumgröße abgestimmt, sodass man aus den ohnehin schon wunderschönen Nordmanntannen, das Beste herausholen kann. Lichterketten und Baumständer bekommt ihr natürlich auch – Tante Tanne hat an alles gedacht.

Und wie funktioniert das bei Tante Tanne dann?

Wie das funktioniert? Na super einfach. Ihr sucht im Onlineshop aus, welche Baumgröße ihr wollt, gebt einen Wunschtermin ein und dann kommt der DPD Mann zum abgestimmten Termin und liefert euch euren Weihnachtsbaum direkt an die Haustür.

Christbaum - Weihnachtsbaum - Christmastree - Tannenbaum - Nordmanntanne - nachhaltig produziert - Tante Tanne

Wenn ihr wollt, dann natürlich gleich, wie oben schon erwähnt, mit passendem Baumschmuck, Lichterkette und Tannenbaumständer.

Und wie sieht er nun aus?

Mein Weihnachtsbaum? Er ist perfekt. 1,50m groß, also die Größe L habe ich gewählt, denn wenn man ein großes Wohnzimmer hat, darf man ruhig auch einen schön ausladenden Baum hinein drapieren.

Christbaum - Weihnachtsbaum - Christmastree - Tannenbaum - Nordmanntanne - nachhaltig produziert - Tante Tanne

Baumschmuck habe ich mir letztes Jahr massenhaft im Sale gekauft, denn nachdem ich erst vor 2 Jahren mit dem Herzensmann zusammen gezogen bin, war der Bestand da natürlich noch nicht so riesig.

Mittlerweile habe ich aber einige sehr hübsche Kugeln zusammen gesammelt, die ich dieses Jahr natürlich gleich an den Baum gehängt habe.

Christbaum - Weihnachtsbaum - Christmastree - Tannenbaum - Nordmanntanne - nachhaltig produziert - Tante Tanne

Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, wie ihr euch die Weihnachtszeit stressfreier gestalten könnt?

Wie gefällt euch mein Weihnachtsbaum und wäre das eine Option für euch, einen Baum online zu bestellen?

*PR-Sample

All Others

|Blog| Kommentare ab jetzt mit Disqus

Ihr Lieben,

schon einige von euch haben mich darauf hingewiesen, dass meine Kommentarfunktion nicht richtig funktioniert und manchmal eine Datei downloaden will, anstatt den Kommentar ordentlich zu veröffentlichen.

Leider weiß ich immer noch nicht, woran das liegt und wie ich das Problem lösen könnte. Auch Google zeigt sich zu dem Thema eher verhalten und bietet mir momentan keine Lösung an die ich mich herantrauen würde (keine Codeexperiemnte mehr – sonst ist am Ende wieder alles weg :D).

Ich selbst kenne das Problem aber auch, da ich es auch schon auf Blogs erlebt habe, dass das passiert ist. Es betrifft allerdings immer nur einen Teil der Kommentierenden, aber wie viele genau das immer sind, lässt sich schwer abschätzen.

Da ich aber natürlich gern weiterhin allen ermöglichen möchte zu kommentieren, hat mit Carolin <3 den Tip gegeben, dass ich es mal mit Disqus versuchen könnte.

Für Disqus könnt ihr euch direkt anmelden oder aber den Zugriff via Twitter, Facebook oder Google+ erlauben – und das hat glaube ich fast jeder irgendwo sowieso im Hintergrund laufen =)

DisqusIch hoffe sehr, dass diese Alternative für alle gut funktioniert und der kleine Umweg in Kauf genommen wird – ich würde mich freuen, wenn ihr mir dazu ein paar Worte dalassen würdet, ob DISQUS für euch in Ordnung ist, oder ihr das richtig doof finden würdet, wenn es bleibt…

All Food Lifestyle Others

|Berlin|Gutes Essen – immer eine fantastische Idee…

Eine große Portion Mut, eine Prise Idealismus, die Vorliebe für gutes und gesundes Essen, eine Hand voll Verständnis für die Bedürfnisse anderer – all das haben Katharina und Carolin in einen Topf geworden und was ganz Fabelhaftes daraus gezaubert…

LOKALBESTELLT

Was das ist? Ein Herzensprojekt (aka Food-Start-up), wenn ihr mich fragt. Entstanden aus der Liebe zu gutem Essen, einem Herz für regionale Erzeugnisse und deren Produzenten und dem Willen, zu zeigen, was saisonal ist und was man wann auf seinem Teller finden kann.

LOKALBESTELLT steckt noch in den Kinderschuhen. Mit einer Crowdfunding Campagne wollen Carolin und Katharina noch die fehlenden Dinge finanzieren, damit demnächst frisches, saisonales und vor allem regionales Essen den Weg auf die Mittagstische der Berliner findet. Vorerst in Charlottenburg, Moabit und Mitte – ich hoffe ja insgeheim, dass Tempelhof auch irgendwann dazu kommt.

Brote, Salate und Snacks, sollen ab Herbst auf den Tisch kommen, alles mit viel Liebe selbst hergestellt. Recycelbare Verpackungen und Lieferung per Fahrrad kommen oben drauf – Umweltbewusstsein wird bei den beiden Mädels ganz groß geschrieben, genauso, wie Transparenz. Ihre frischen Waren werden mehrmals wöchentlich auf dem Markt gekauft, die Produzenten und Anbieter kennen die beiden persönlich. Über die Socialmediakanäle (Instagram, Facebook) kann man sich immer über die aktuellen Produkte und Neuigkeiten informieren lassen.

Ich selbst weiß, wie schwierig es ist mittags ordentlich zu essen. Muss eine Arbeit fertig werden oder liegen grade wieder Ommas alte Zähne auf meinem Platz, dann vergesse ich das Mittagessen schnell mal, oder nehme dankend das Angebot des Kollegen an, der schnell einen Burger oder eine Currywurst holt. Dass das nicht unbedingt gesund ist, dass muss ich niemandem extra erklären schätze ich.

Umso erfreuter war ich, als ich über LOKALBESTELLT gelesen habe – nach einem kurzen Austausch mit Katharina war auch der Termin für ein Testessen ganz schnell ausgemacht.

LOKALBESTELLT3

Am Samstag also bekam ich einen tollen frischen Salat aus Kopfsalat, Tomate, lila Mohrübchen und mit einem fantastischen Dressing, ein Brot mit Zucchinihutney und eine mit Büffelricotta gefüllte Zucchiniblüte geliefert.

Ich würde gern sagen, dass der Salat Mir gut geschmeckt hat, allerdings habe ich nur zwei  kleine Gabeln abbekommen, den Rest hat der Herzensmann sich schmecken lassen, aber das spricht schon für sich. Dafür waren Brot und Käse ganz mein und ich würde das wohl jeden Mittag essen können.

Ich war wirklich schwer begeistert vom Essen und das, obwohl ich ziemlich mäkelig bin.

LOKALBESTELLT1

Achso – kennt ihr das, wenn jemand richtig vor Begeisterung sprüht? So war Katharina am Samstag und das macht dieses Projekt für mich persönlich umso unterstützenswerter. Menschen mit Idealen und Zielen, die Mut haben – ich finde das fantastisch…

Und weil ich so begeistert war und bin, möchte ich euch ans Herz legen, LOKLBESTELLT einmal näher anzusehen und vielleicht sogar mit einem kleinen Beitrag zu unterstützen.

All Fashion Others

|Fashion| Shopvorstellung Yunolia*

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist nicht immer leicht. Jeder weiß, dass man es tun sollte, aber nicht immer fällt es leicht, manchen mangelt es an Zeit, manchen an finanziellen Mitteln um zu helfen. Manchmal ist es aber auch nur die Schwierigkeit ein geeignetes Projekt zu finden.

An der Stelle kommt Yunolia auf den Spielplan.

Yunolia ist ein Hamburger Onlineshop der sich auf sportlich, klassische Damenmode spezialisiert hat – der Clou daran?  Einen Teil des Erlöses spendet Yunolia an soziale Hilfsprojekte.

die Philosophie

Es gibt unendlich viele Hilfsprojekte. Gehe ich von mir selbst aus, so weiß ich, dass es oft schwer ist, zu entscheiden, welches Projekt man nun unterstützen könnte. Die “Arbeit” des Entscheidens, wird einem bei Yunolia abgenommen, denn jedem Kleidungsstück ist ein spezielles Kinderhilfsprojekt zugeordnet.

Hier findet ihr genauere Informationen zu den Hilfsprojekten:  Feriencamp, Frühstück, Schulmaterial und warme Mahlzeit. Es gehen 50% des Gewinns an das jeweilig zugeordnete Projekt. Bei einer Jeans macht das ca. 15€, die gespendet werden.

Das Hilfsprojekt für warmes Mittagessen und Frühstück sind meine “Favoriten”. Seit ich mich für Ernährung interessiere und meine Mama mir häufig erzählt, wie viele Grundschulkinder kein vernünftiges Essen mitbekommen, liegt mir genau diese Sache sehr am Herzen und ich finde es klasse, dass es Projekte gibt, die sich dieser Problematik widmen.

Das Sortiment von Yunolia ist klein, dafür aber fair und in Europa produziert. Das Team hinter dem Projekt, steht für mehr Nachhaltigkeit. Deswegen gibt es bei Yunolia zwar immer mal wieder neue Teile, aber es gibt keine regulären Saisonwechsel.

“Jedes Kleidungsstück soll die Kundin für lange Zeit begleiten können und nicht nach einer Saison ungetragen im Kleiderschrank hängen.” – ich finde dieses Zitat von Yunoli Team, unterstreicht diese Philosophie sehr schön.

der Onlineshop

Ruft man die Startseite auf, werden schöne Kombinationen der Produkte gezeigt – das fand meine Mama ganz klasse, denn sie gehört zu der Sorte Käuferinnen, die gern ein komplettes Outfit direkt von der Schaufensterpuppe kaufen.

Yunolia Onlineshop

Blazer, Hosen, Mäntel, Schals, Gürtel und Strickwaren findet man unter dem Reiter “Kollektion”

meine neue Jeans

Ich durfte mir ein Kleidungsstück aussuchen und habe mich für eine Jeans entschieden. Ich trage unglaublich gern Jeans und es ist definitiv das Kleidungsstück, welches ich am liebsten shoppen gehe.

Yunolia bietet aktuell ein Jeansmodell in zwei Waschungen (neue Modelle sind für Ende August geplant) – ich habe mich für das Modell mit der aufwändigeren Waschung entschieden. Eine dunkle, ganz einfach gewaschene Jeans, gehört einfach in jeden Kleiderschrank.

Die Hose ist hochwertig verarbeitet und sitzt einwandfrei. Bestellt habe ich eine 36 (das entspricht laut Hosenetikett einer Jeansgröße 28) und noch einem kurzen Anflug von Panik, ob die auch wirklich passt, kann ich ganz freudig verkünden, dass sie das tut.

Ich mag Jeans, die nicht so arg tief geschnitten sind. Hüfthosen, die Speck betonen, wo eigentlich kaum welcher ist, sind mir ein Graus. Ich greife lieber auf höher geschnittene Modelle zurück. Auch das Yunolia Modell erfüllt dieses Kriterium. Der Bund ist in einer für mich angenehmen Höhe.

Der Strechanteil der Hose ist recht hoch, was sie seeehr bequem macht. Sie legt sich unheimlich gut an und auch hinten im Bereich der Gürtelschlaufe steht nichts ab (grade bei höher geschnittenen Modellen oft ein Problem).

Ab hier möchte ich nun gern erstmal Bilder sprechen lassen…

Yunolia Onlineshop Vorstellung 3 Yunolia Onlineshop Vorstellung 4 Yunolia Onlineshop Vorstellung 5

Nicht, dass es nur um Verpackung ginge, aber die liebevolle Art und Weise, wie die Ware versendet wird, die hinterlässt bei mir Eindruck. Ich mag solche Details, manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben…

Und weil man eine Hose getragen sehen muss, kommen hier auch diese Bilder. Verzeiht mir mein schlechtes Posing, das muss ich eindeutig noch üben 😀

Yunolia Jeans Outfit 1 Yunolia Jeans Outfit 3 Yunolia Jeans Outfit 2

Die Hose ist für meine Begriffe wirklich perfekt. Aber das ist natürlich sehr individuell und immer absolut figurabhängig.

Fazit

Das Konzept von Yunolia überzeugt mich. Ich finde es klasse, dass es Projekte wie dieses gibt, bei denen der Gewinn nicht einigen wenigen zu Gute kommt, sondern viele davon prfotieren können – und wem würde man es mehr gönnen, als Kindern =)

Klickt euch unbedingt mal durch die kleine, aber feine Auswahl von Yunolia und denkt vielleicht beim nächsten Einkauf darüber nach, ob ihr nicht nur euch, sondern auch anderen etwas Gutes tun wollt.

* Danke an das Yunolia Team für die Jeans, die mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde

All Living Others

|Living| Man wird doch wohl mal träumen dürfen…

Mein Arbeits-, naja gut Abstellzimmer. Vielleicht würde auch Rumpelkammer passen. Mein halbes Zimmerchen – das klingt doch gut. Mein wanna be Arbeitszimmer ist mir seit ich eingezogen bin ein Dorn im Auge. Natürlich hatten Küche, Wohn- und Ess-, sowie Schlafzimmer erstmal Priorität.

Weder ich noch der Herzensmann studieren und brauchen riesige Schreibtische zum Bücher stapeln und Zettel durcheinander wirbeln. Eigentlich könnte man behaupten wir bräuchten dieses Arbeitszimmer nicht, aber es ist nunmal da und wenn man es schon hat, dann soll es doch auch schön sein. Ich plane nun also schon seit einiger Zeit, was ich für Möbel kaufen könnte. Im Gegensatz zum Wohnbereich wird es hier wohl etwas moderner zugehen – und weil ich mich nicht für Möbel entscheiden kann, dachte ich, ich könnte das Projekt ja einfach mal von hinten aufrollen und mit einigen Dekoteilen anfangen, vielleicht komme ich dann zu einer Entscheidung, wie ich den Raum stilistisch gern hätte…

chic in Chrome

 

Vielleicht wären gemütliche, naturfarbene Details aber viel schöner, ein Raum, der weniger nach Arbeit, als nach Entspannung aussieht…

cozy working

 



Welche Einrichtungsstile mögt ihr? Habt ihr Tips für tolle Onlineshops mit besonderen Dekoteilen?

All Others

Welcome…

Welcome

Schon seit einigen Tagen überlege ich immer wieder wie dieser „Eröffnungspost“ aussehen könnte. Dass wir, also ich, Julia Knight, und Clara Day zu zweit an diesem Blog schreiben werden, macht es nicht wirklich einfacher.

Was muss denn rein in so eine Eröffnungsrede?

Wie könnte ich das aufbauen, damit ankommt, was das hier werden soll (müsste man dazu vielleicht auch wissen, was genau es werden soll?)

Clara und ich haben beide schon vorher gebloggt, ich auf JuJus-Wonderland (seit 2010 übrigens, da hätte ich eigentlich fürs Abi lernen sollen) und Clara auf ihrem Bücherblog.

Irgendwann sind wir beide an die Grenzen unserer Blogs gestoßen – zu lange waren sie thematisch sehr eng (Beauty & Bücher) gesteckt, als dass wir sie hätten erweitern wollen. Blogger war eh immer ein wenig zickig… Die Layout Möglichkeiten begrenzt. Kurz um, nach einem Becher komischen Eiszeugs bei Starbucks, wussten wir, dass wir etwas zusammen machen wollten, etwas für uns ganz Neues.

Dreaming in Berlin soll facettenreich werden – natürlich wird es viel Beautykram geben – ich liebe es nun mal, aber auch Fashion, Restauranttests, Gedanken, Do it Yourself Projekte, Küchenchaos mit Kuchen und herzhaften Leckereien werden wir mit euch teilen. Außerdem bedient Clara sicher ganz fantastisch die Bücherecke (ich lese nur so Jugendschnulzen à la Twilight – vielleicht etwas zu wenig für Buchreviews).

Was immer uns an Ideen durch den Kopf schießt – auf DiB möchten wir sie umsetzen, zeigen, teilen können – wir hoffen, dass wir vielleicht auch euch damit ein wenig begeistern können.

In diesem Sinne, herzlich Wilkommen!

 

Eure Julia & Clara

Diese Seite verwendet Cookies (siehe Datenschutzerklärung) um Anzeigen zu personalisieren und Datenströme zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close